News & Presse

Forstamt Tauberbischofsheim unterstützt TAUBER-SOLAR beim Klimaschutz

vom

Im Gewann Schlössersberg östlich von Tauberbischofsheim besitzt TAUBER-SOLAR eine Brachfläche. Am Nikolaustag wurden dort über 1200 Bäume gepflanzt. Forstdirektor Weihmann: „Gerne stehen wir hier als Berater zur Verfügung, wenn es um eine Erweiterung unserer Waldflächen geht.“ Revierleiter, Förster Jochen Hellmuth, ergänzte: „Die Fläche muss vor Wildverbiss geschützt und von Zeit zu Zeit auch ausgegrast werden, damit die jungen Setzlinge Luft zum Wachsen haben. Solche Hinweise geben wir gerne weiter.“

 

Neues Kontingent bp-Ersatzmodule

vom

Die TAUBER-SOLAR RePowering GmbH hat im Rahmen diverser Lagerauflösungen ein großes Kontingent an neuwertigen Ersatzmodulen des Herstellers BP Solar erworben. Die Verfügbarkeit reicht von 72-Zellern der 3er- und 4er-Serie, über 60-Zeller der Poly-3 Serie ("Generation Endura") bis hin zu Designmodulen mit schwarzer Rückseitenfolie und Rahmen.

TAUBER-SOLAR übernimmt weiteren Solarpark mit 8,5 MWp

vom

Die TAUBER-SOLAR-Unternehmensgruppe hat über den Zweitmarkt das erste Teilprojekt des Solarparks Zerbst in ihr Anlagenportfolio hinzugekauft. Die Übernahme erfolgte im Rahmen eines Share Deals bei dem alle Anteile an der Betreibergesellschaft Photovoltaikpark Zerbst 1 GmbH & Co. KG übernommen wurden. 

Mauritius nutzt jetzt Sonnenenergie

vom

In Rekordzeit von nur einem Jahr nach Planung und Bau wird vom Tauberbischofsheimer Solarunternehmen Tauber-Solar zusammen  mit dem mauritianischem Partner Sarako der erste Solarpark auf Mauritius in Betrieb genommen. Gebaut hat die PV-Anlage die Conecon Gruppe mit Haupsitz in Aschaffenburg und Tochterunternehmen unter anderem in Spanien, Italien und Rumänien.  Auf einer Fläche von rund 18 Hektar  wurden 60.800 Solarmodule in einem höchst anspruchsvollen Gelände in der Rekordzeit von 5 Monaten verbaut. 

Hans-Josef Fell informierte sich bei TAUBER-SOLAR

vom

Der Bündnisgrüne Abgeordnete Hans-Josef Fell informierte sich bei TAUBER-SOLAR über die Situation in der Photovoltaik-Branche. Alle Beteiligten waren sich einig, dass die Photovoltaik in Deutschland weiter ausgebaut werden muss. Das bringt Vorteile für die deutsche Volkswirtschaft, ist absolut notwendig wegen des Klimawandels und der immer teurer werdenden fossilen Rohstoffe. Die dazu erforderlichen politischen Rahmenbedingungen müssen verlässlich sein und weiter entwickelt werden.

Auf dem Bild von l.n.r.: Klaus-Bruno Fleck (TAUBER-SOLAR), Hans-Josef Fell (MdB), Hans-Detlef Ott (Grüner Direktkandidat für den Wahlkreis Odenwald-Tauber), Sylvia Schmid (Grüne Main-Tauber), Philipp Wüst und Dr. Leonhard Haaf (TAUBER-SOLAR).

 

Jeder Zehnte produziert bereits Solarenergie

vom

Jeder zehnte Bundesbürger produziert bereits Solarenergie und immer mehr Menschen nehmen die Energiewende in Deutschland selbst in die Hand. Bereits 8,5 Millionen Menschen leben hierzulande in Gebäuden, die über eine eigene Solaranlage zur Strom- oder Wärmeerzeugung verfügen.

zur vollständigen Pressemitteilung

„Leben mit der Energiewende“

vom

Mit der vielseitigen TAUBER-SOLAR - Unternehmensgruppe bleibt die Kreisstadt Tauberbischofsheim wie jenes berühmte gallische Dorf, eine Solarbastion. Das Unternehmen lädt am Tag der offenen Tür jetzt alle Interessierten ein, sich über die neuen Produkte der Solarbranche zu informieren.

Jeder soll sich an die eigene Nase fassen

vom

TAUBERBISCHOFSHEIM. Die allseits diskutierte Energiewende steht im Mittelpunkt von Frank Farenskis Film „Leben mit der Energiewende“, der am 14. April bei der „Tauber Solar GmbH“ in Tauberbischofsheim gezeigt wird und bei der Regisseur Farenski persönlich für Fragen und Diskussionen anwesend sein wird.

Film "Leben mit der Energiewende"

vom

Am Präsentationstag von TAUBER-SOLAR (14.4. 13:00-18:00) wird um 16 Uhr der Film "Leben mit der Energiewende" von und mit Frank Farenski gezeigt.

Weibliche FDP-Prominenz zu Gast bei TAUBER-SOLAR

vom

Die Geschäftsleitung von TAUBER-SOLAR diskutierte mit der FDP Generalsekretärin Baden-Württemberg Gabriele Heise und der Abgeordneten Judith Skudelny. Wie erwartet ging es um die PV-Vergütung im Rahmen des EEG.
Bild und Bericht: Norbert Seybold, Fränkische Nachrichten Tauberbischofsheim.